0

Was für ein Glanz!

23. Jun 2017 ‐ Geschrieben von: manati

Beim Antifouling haben wir uns für Cupper Coat entschieden - ziemlich aufwendig beim Auftragen, aber die Jungs scheinen das nicht zum ersten Mal zu machen: Da wird vorher penibel abgeklebt, permanent frisch angerührt und letztendlich fünf Schichten Cupper Coat aufgetragen. Das Ergebnis kann sich echt sehen lassen. Aber warum so ein Aufwand? Da gibt es zwei Gründe und jeder für sich ist schon Grund genug: Im Gegensatz zu anderem Antifouling enthält Cupper Coat keine zugesetzten Gifte. Das Material hat sogar eine Zulassung zur Anwendung im Bodensee, einem Segelrevier mit enorm hohen Anforderungen an die Umweltstandards der Boote. Manatí wird einen großen Teil Ihrer Zeit im UNESCO Biosphärenreservat Südost-Rügen unterwegs sein. Da lohnt es sich ganz besonders, an die eigene Yacht hohe Anforderungen zu stellen. Cupper Coat garantiert eine Wirksamkeit von mindestens 10 Jahren. Wird die Yacht aus dem Wasser genommen, braucht man sie nur leicht absprühen oder mit einem Schwamm abwaschen. Keine Schleifarbeiten, weniger Substanzverlust, geringer Umwelteinfluss, kein Neuanstrich - hört sich gut an - hoffentlich hat der Hersteller Recht!


Diesen Beitrag teilen:



Zur Galerie > < Zur Übersicht




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.