0

Schiebefax im Hafen

26. Aug 2017 ‐ Geschrieben von: manati

Ab wann ist ein Hafen voll? Seit Amsterdam beantworten wir diese Frage unter ganz neuen Gesichtspunkten. Wir haben am Freitag Nachmittag in der kleinen, wunderschönen und direkt gegenüber der Altstadt von Amsterdam liegenden Marina "Sixhaven" angelegt. Und wir dachten "Glück gehabt, das war der letzte freie Platz". Doch wir wurden eines Besseren belehrt: über den Nachmittag und Abend kamen noch viele Segler und Motoryachten, die alle, aber wirklich alle, im Hafen zwischen die anderen Schiffe hinein geschoben wurden. Am Ende war der Hafen wirklich voll: Quer zu den an Fingerstegen liegenden Schiffen wurden die Gassen einfach zu gestellt in mehreren Reihen. Und das Beste bei all dem war, das ging alles ohne böse Worte und ganz entspannt. Da half einer dem anderen mit den Festmachern und Fender wurden umgehängt. Und Morgens beim Entwirren dann das gleiche Spiel mit den auslaufenden Schiffen - wir waren schwer beeindruckt! Ach ja, Amsterdam ist schon eine Reise wert, obwohl wir auch leicht überfordert waren von derart vielen Menschen auf einmal und ein wenig froh, den Überführungstörn am Sonntag fortsetzen zu können.


Diesen Beitrag teilen:



Zur Galerie > < Zur Übersicht




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.